Neuer Kirchenvorstand in der Philippuskirche eingeführt

Der "alte" Kirchenvorstand mit Dekanin Schmidt-Hesse (re.) und Pfarrer Manuel Alem (li). Im Bild fehlen Philipp Wagner und Winfrid Schenk, dafür hat sich ein Mitglied des neuen Kirchenvorstands dazugesellt/ Foto: Yvonne Döll

Der neu gewählte Kirchenvorstand mit Dekanin Schmidt-Hesse (re.) sowie Pfarrer Manuel Alem (li.)/ Foto: Yvonne Döll

„Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist.
Und es sind verschiedene Ämter, aber es ist ein Herr“

Mit dieser Aussage aus 1. Korinther, 12 4-6, wurden im Gottesdienst am 12. September 2021 von Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse sowohl die 13 Mitglieder des seit 2015 amtierenden Kirchenvorstands (oberes Foto) mit Urkunden und je einer Sonnenblume verabschiedet. Für die im Juni diesen Jahres gewählten 10 Mitglieder des neuen Kirchenvorstands (unteres Foto) begann danach mit Urkunden und Sonnenblumen die Einführungin ihr neues Amt.*
Herzlicher Dank gilt dem Organisationsteam, das nicht nur für einen stimmigen Ablauf des Gottesdienstes, sondern auch liebevoll für kleine Beigaben gesorgt hatte.
Ein Umtrunk bei herrlichem Sommerwetter im „Hof der Begegnung“ und die Möglichkeit, die Mitglieder des neuen Kirchenvorstands im Gespräch kennenzulernen, bildeten den krönenden Abschluss des Gottesdienstes.

 

*Die Kandidaten, bei denen es aufgrund der abgegebenen Stimmen nicht für einen direkten Einzug in den neuen Kirchenvorstand reichte, werden in absehbarer Zeit nachgewählt, um die für einen voll arbeitsfähigen Kirchenvorstand erforderliche Sollstärke zu erreichen.