Ein gelungener Abend mit "Cello Classico"

Foto: Frank Möller

Foto: Frank Möller

Bei schönstem Sommerwetter hatte das Ensemble Cello Classico mit den vier Cellistinnen Judith Busch, Claudia Rieder-Partheil, Kirsten Kunze und Cordula Mangelsdorf (Foto v.l.n.r.) und die Gelegenheit, am Sonntag, 2. Juli um 19 Uhr, ein großes Publikum willkommen zu heißen.

Der wunderbare Innenhof des Ökumenischen Gemeindezentrums Kranichstein, der sogenannte Hof der Begegnung, wurde für eine Stunde zum Konzertsaal.

Das Cellistinnen-Quartett spielte Werke wie Summertime und Fascinating Rhythm von G. Gershwin, drei Walzer von J. Brahms, Wien bleibt Wien von J. Schrammel, Recuerdos de la Alhambra von Fr. Tarrega, NOTHING ELSE MATTERS von Apocalyptica und anderes mehr.

Die Akustik im Hof der Begegnung eignet sich hervorragend für Konzerte. Das Publikum dankte das abwechslungsreiche, auf hohem Niveau und mit viel Elan und Spielfreude vortgetragene Programm mit kräftigem Applaus. Dieser wurde mit einem Russian Gypsy Song als Zugabe erwidert.

Die Kollekte ist für die soziale Arbeit im Ökumenischen Jugendhaus in Kranichstein gesammelt worden.

Weil das Publikum nicht nur aus Kranichstein und Arheilgen, sondern auch aus anderen Stadtteilen gekommen war, hatte man fast das Gefühl, die Nacht der Kirchen hätte mal wieder in Kranichstein stattgefunden. Ein gelungener Abend.