Ein herzliches Hallo

Als Gemeindereferentin darf ich ab dem 1. September bei Ihnen in St.Jakobus im ökumenischen Gemeindezentrum mit einer halben Stelle arbeiten. Mein Name ist Dagmar Böhmer und ich lebe mit meinem Mann und meinen beiden jugendlichen Töchtern in Egelsbach. Dort war ich auch 14 Jahre in der Pfarrgemeinde tätig, bevor ich als Schulseelsorgerin und Religionslehrerin in verschiedenen Schulen tätig war. Zuletzt arbeitete ich in St. Martin in Dietzenbach, wo ich ähnlich wie bei Ihnen auf eine kulturelle und religiöse Vielfalt traf.

Teilen dürfen Sie mich mit der anderen Hälfte meiner Stelle mit der Wingertschule in Offenthal, wo ich auch wieder als Schulseelsorgerin tätig sein darf. Weiter werde ich in der Krisenseelsorge des Bistum Mainz und der EKHN tätig sein. So schließt sich dann auch  der Kreis in der Ökumene, worauf ich mich gerade bei Ihnen sehr freue.
Ökumenisch, interreligiös und Sozialpastoral waren die drei Stichworte in der Stellenbeschreibung, die mich veranlassten, mich bei Ihnen zu bewerben. Einen Teil des Pfarrgemeinderates und Kirchenvorstands durfte ich in dieser Woche schon kennen lernen. Diese Begegnung hat mich mit einer großen Offenheit beeindruckt.

Ich freue mich auf Sie, auf die verschiedenen Arbeitsbereiche und das zukünftige Pastorateam und auf das gemeinsame Leben und Teilen der Frohen Botschaft unseres Glaubens.

Ihre
Dagmar Böhmer