Archiv

Kinderzirkus Datterino zu Gast im ÖGZ

Kinderzirkus Datterino zu Gast im ÖGZ: Balancieren auf dem Drahseil
Kinderzirkus Datterino zu Gast im ÖGZ: Laufen auf dem Ball
Kinderzirkus Datterino zu Gast im ÖGZ: Jonglieren mit dem Tuch

Fotos: BDKJ Darmstadt

Im Ökumenischen Gemeindezentrum Kranichstein fanden während der Osterferien die Ferienspiele des Kinderzirkus Datterino statt. Bis zu 16 Kinder täglich übten sich in Kleingruppen in den verschiedensten Zirkusdisziplinen. Die meisten Kinder kamen aus Darmstadt, meist zu Fuß oder mit dem Rad. Doch auch aus dem Landkreis und sogar von Frankfurt aus reisten Kinder an.  

Ehe es an die Zirkuskunststücke ging, begann der Tag mit Spielen, Malen oder Basteln. Dann aber wurde fleißig geübt: Tuch- und Ball-Jonglage, Balancieren auf dem Rola Bola und dem Drahtseil, Kugellaufen und Diabolo werfen. Zwischendurch spielen die Kinder immer wieder auf der Wiese. Mit Poolnudeln spielten sie Fangen und tobten sich dabei ordentlich aus. Um wieder zu Kräften zu kommen, lieferte mittags der Darmstädter Caterer Fidelio leckere Malzeiten an. Auf dem reichhaltigen Speisezettel standen Gerichte wie Nudeln mit Frischkäsesauce und Gemüse, Käsespätzle, verschiedene Salate und Nachspeisen wie grüner Wackelpudding mit Vanillesauce.

Das viele Grün rund um das Gemeindezentrum bot dabei eine wunderbare Kulisse zum Spielen und für das Einüben der Zirkusnummern.

Der Zirkus Datterino ist ein Projekt des Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Darmstadt und ist seit seiner Gründung im Jahre 2000 fester Bestandteil der Darmstädter Angebote für Kinder und Jugendliche.

Im Zirkus Datterino lernen Kinder und Jugendliche die faszinierende Welt des Zirkus kennen. Sie tauchen ein in eine andere Welt und werden beispielsweise zu mutigen Trapezartist*innen und Kugelläufer*innen, Clowns mit roten Nasen oder großartigen Zauber*innen. Angeleitet werden sie dabei von erfahrenen Zirkus- und Theaterpädagog*innen. Diese unterrichten die Teilnehmenden in verschiedenen Zirkusdisziplinen und bereiten eine Abschlussvorführung mit ihnen vor. Unterstützt werden die Honorarkräfte von ehrenamtlichen Jugendlichen, die eine Ausbildung nach den Standards der Deutschen Jugendleitercard (Juleica) absolviert haben.