Barockfest Darmstadt: I was glad

Unter dem Motto „I was glad“ und mit Acappella-Musik von Monteverdi, Lotti, Schütz und Purcell u.a. gibt das Vocalconsort Mainz am Freitag, 23. Juni, um 19.30 Uhr Einblick in die frühbarocken Erzählungen über die Welt und ihre großen Dramen. Das Duo Flauto Attiorbato beleuchtet in der St. Jakobus-Gemeinde im Ökumenischen Gemeindezentrum die schönsten Affekte in englischen Werken von Händel und Dowland u.a. – sweet passions and bitter passions.

Eine Gruppe von Sängerinnen und Sängern

Überbordende Freude, brennende Liebe, lähmende Trauer, lodernde Leidenschaft und schmerzhafte Höllenqualen des Kummers – die Musik des Barock lotet mit aller Virtuosität ihrer Zeit die Extreme menschlicher Empfindung aus. Aus den Madrigalen und ihren dramatisch ausgestalteten Geschichten entsteht die Oper und auch die Kirchenmusik steht mit ihren – mal fulminanten, mal intimen – Bildprogrammen ganz im Zeichen der Textausdeutung und Affekte. Drama!

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Es spielen:

Vocalconsort Mainz
Annika Wehrle, Sopran
Judith Kissel, Mezzosopran
Jessica Quinlan, Alt
Andreas Klopp, Tenor
Niklas Wawrzyniak, Bariton
Carsten Siering, Bass

und

Flauto Attiorbato
Kathrin Härtel, Blockflöten
Konrad Hauser, Arciliuto & Barockgitarre